Leipziger SV Südwest I – TTV Grüne Linde Liebertwolkwitz I 6:9

1232985_605755506181429_1545745168_o

 

…oder frei nach Ostrowski, „Wie der Stahl gehärtet wurde“…aber der Reihe nach!

Letzten Samstag ging es zu unserem letzten Punktspiel und zwar in voller Kapelle zu den Sportsfreunden nach Großzschocher.

Für unseren Gegner ging es noch zumindest rein theoretisch darum, den drohenden Relegationsplatz zu verlassen. Dementsprechend hoch konzentriert ging es ab dem ersten Doppel zur Sache!

DauWe hatte gegen D1 unserer Gäste keine wirkliche Chance, fanden vor allem gegen die aggressive Spielweise kein probates Mittel und gratulierten schlussendlich immerhin höflich! Unser D1, mit SeWü verspielten beinah noch eine 2:0 – Führung, beide fanden im Fünften wieder zusammen und holten einen wichtigen Punkt! JoSchmi überzeugten heute einmal mehr und ließen der Gegnerschaft keine Chance!

Der Grundstein zum Erfolg war mal wieder gelegt!!

Das obere Paarkreuz ist kurz und knapp abgefertigt, ja, decken wir den Mantel des Schweigens drüber. Sowohl Marcel (1,5) als auch ich (1) verloren gegen den heute sehr gut aufspielenden Michi Garbe, wobei schon erstaunlich die Tatsache war, dass ich nach 0:2 Satzrückstand und 06:10 noch mal ins Match zurück kam und bis zum 5.Satz mitspielen durfte. Gegen Fischer konnten wir beide zumindest die benötigten Punkte zum positiven Spielergebnis beisteuern.

Das „Sahneschnittchen“ unserer Mannschaft war heute ganz klar die mittlere Führungsebene! Das Beste und gleichzeitig spanneste Spiel hatte unser Lars (2,5) gegen Dormeyer zu bestreiten. Er konnte mit einer starken spielerischen und mentalen Leistung und dem Mut zum Risiko bis in den Entscheidungssatz das hohe Niveau halten und sicherte den Linden einen, seiner zwei Punkte. Horst seinen Spielen zu zuschauen, hat heute richtig Spaß gemacht. Ruhig, besonnen und wenn es darauf ankam, schlug dann immer mal wieder seine Peitschen-Schmetter-Vorhand ein. Außerdem gab es heute keine Verbal-Aussetzer und Selbstgeißelungen – anscheinend ein Erfolgsrezept!

Das dritte Paarkreuz spielte heute nicht so erfolgreich wie erhofft, auch geschuldet der Tatsache, dass unser Schmidti (0,5) ein wenig kränkelte und sich ohne große Gegenwehr seinen Kontrahenten geschlagen geben musste. Auch bei unserem Lutze-Bär lief heute nicht alles rund, man spürte, dass er seelisch und moralisch schon in der Vorbereitung seines, am Sonntag stattfindenden Halbmarathon, entlang der Mulde steckte. (1:44:51 h, M50-starke Leistung!!) Trotzdem war es Ihm vergönnt, mit seinem Sieg gegen Quedenbaum den 9.Punkt für die Wolkser einzufahren!- die Mannen aus Süd/West waren „kalt gewalzt“.

Eine (fast) perfekte Mannschaftsleistung sicherte uns den 10. und letzten Sieg der Saison!
Mit 20:16 Punkten stehen wir seit langem mal wieder positiv in der Schlussabrechnung- ich meine, wir können zufrieden in die Sommerpause gehen und diversen anderen Hobbys, wie Briefmarkensammeln oder Gartenzwerge umsetzen, nachgehen.

29
Mrz 2014
ERSTELLT VON
GESCHRIEBEN IN Allgemein
KOMMENTARE 0 Kommentare
Logo FBLogo WP TTV Grüne Linde Liebertwolkwitz e.v. 1990